synth [test] # 003

synth test # 003 series – projekt, 2008
[ auswahl ]
Druck-Vorlagen-Generator-Programm
 
open
methode :
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 01. [ _m_003_v_01_e_01 ]
01. [ _m_003_v_01_e_01 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 02. [ _m_003_v_01_e_02 ]
02. [ _m_003_v_01_e_02 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 03. [ _m_003_v_01_e_03 ]
03. [ _m_003_v_01_e_03 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 04. [ _m_003_v_01_e_04 ]
04. [ _m_003_v_01_e_04 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 05. [ _m_003_v_01_e_05 ]
05. [ _m_003_v_01_e_05 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 06. [ _m_003_v_02_e_01 ]
06. [ _m_003_v_02_e_01 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 07. [ _m_003_v_02_e_02 ]
07. [ _m_003_v_02_e_02 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 08. [ _m_003_v_02_e_03 ]
08. [ _m_003_v_02_e_03 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
eine arbeit von marek szenk mit der bezeichnung -> 09. [ _m_003_v_02_e_04 ]
09. [ _m_003_v_02_e_04 ]
open
created :
2008
art :
echtzeit graphik rendering
form :
output - fine art print - master
open
dimension :
max. 30 cm vertical ( image resolution )
limited :
limited ( max. 24 copies ) certificate
synth test 003 series - projekt, 2008


[ auswahl ]

Anregung

Bildung einer Synthese zwischen künstlerischer Entscheidungsfreiheit einerseits und der - engen Konventionen unterliegenden - Softwareerstellung anderseits.

Softwareerstellung als künstlerisches Werkzeug

Bei der langen - ein gehöriges Maß an Disziplin erforderlichen - Planung und Erstellungsphase der Software, wurde insbesondere darauf geachtet, dass die eingesetzten Routinen und Funktionen sowohl mit gezielten manuellen Arrangements arbeiten, als auch selbstorganisatorische Prozesse erzeugen.
Die Arrangements bestehen aus der Einstellung zahlreichen Parameter und dem Einsatz manuell erstellter grafischer und ggf. akustischer Objekte. Mit der Einbindung von Variablen, die großteils auf Zeiteingaben und Zufallszahlen basieren, wurden de- und konstruktivistische Faktoren integriert. Diese steuern die fortdauernde, interne Erstellung diverser grafischer Elemente und beeinflussen die Einordnung der manuellen Arrangement-Darstellung. So wird das Display der Anwendung ununterbrochen neu organisiert.

Display

Nach der Erstellung ist die Software autark und arbeitet endlos in Echtzeit-Rendering. Sie ist u.a. als Wandprojektion, als Detail von Rauminstalla- tionen, zur Erstellung von Druckvorlagen oder Vorlagen für weitere Bearbeitung verwendbar. Die Ausgabe im Display wiederholt sich nie.

Arbeitsmethode als Querverbindung von Form, Inhalt und Selbstorganisation

Mit der methodischen Vorbereitung und Auswahl der visuellen und auditiven Objekte und Einstellung der zur Verfugung stehenden Parameter, ist eine breite Modifikationsmöglichkeit gegeben und somit eine produktive Plattform, mit Form und Inhalt zu arbeiten.

Merkmal

Bei dieser Methode ist ein endgültiger, konstanter Zustand einer Arbeit nicht erreichbar. Vielmehr beginnt die Arbeit erst im Moment der Softwareer- stellung sich aktiv und produktiv zu entfalten. Die Zwischenergebnisse ihrer Aktivität sind nur durch Momentaufnahmen dokumentierbar.
Das Projekt befindet sich in der Weiterentwicklung.

Version

- Testphase :
In den hier vorgestellten Versionen wurden als Objekte der manuellen Arrangements ausschließlich Grafikelemente eingebunden wie Linie, Fläche, Verdichtung, Kopie oder Transparenz.
Als Präsentation werden Digital-Drucke von Echtzeit-Rendering Momentaufnahmen vorgeschlagen.



Idee, Realisation und Programmierung - marek szenk
open
top :
synth test 003 series – projekt, 2008 [ auswahl ] Anregung Bildung einer Synthese zwischen künstlerischer Entscheidungsfreiheit einerseits und der – engen Konventionen unterliegenden – Softwareerstellung anderseits. Softwareerstellung als künstlerisches Werkzeug Bei der langen – ein gehöriges Maß an Disziplin erforderlichen – Planung und Erstellungsphase der Software, wurde insbesondere darauf geachtet, dass die eingesetzten Routinen und Funktionen sowohl mit gezielten manuellen Arrangements arbeiten, als auch selbstorganisatorische Prozesse erzeugen. Die Arrangements bestehen aus der Einstellung zahlreichen Parameter und dem Einsatz manuell erstellter grafischer und ggf. akustischer Objekte. Mit der Einbindung von Variablen, die großteils auf Zeiteingaben und Zufallszahlen basieren, wurden de- und konstruktivistische Faktoren integriert. Diese steuern die fortdauernde, interne Erstellung diverser grafischer Elemente und beeinflussen die Einordnung der manuellen Arrangement-Darstellung. So wird das Display der Anwendung ununterbrochen neu organisiert. Display Nach der Erstellung ist die Software autark und arbeitet endlos in Echtzeit-Rendering. Sie ist u.a. als Wandprojektion, als Detail von Rauminstalla- tionen, zur Erstellung von Druckvorlagen oder Vorlagen für weitere Bearbeitung verwendbar. Die Ausgabe im Display wiederholt sich nie. Arbeitsmethode als Querverbindung von Form, Inhalt und Selbstorganisation Mit der methodischen Vorbereitung und Auswahl der visuellen und auditiven Objekte und Einstellung der zur Verfugung stehenden Parameter, ist eine breite Modifikationsmöglichkeit gegeben und somit eine produktive Plattform, mit Form und Inhalt zu arbeiten. Merkmal Bei dieser Methode ist ein endgültiger, konstanter Zustand einer Arbeit nicht erreichbar. Vielmehr beginnt die Arbeit erst im Moment der Softwareer- stellung sich aktiv und produktiv zu entfalten. Die Zwischenergebnisse ihrer Aktivität sind nur durch Momentaufnahmen dokumentierbar. Das Projekt befindet sich in der Weiterentwicklung. Version – Testphase : In den hier vorgestellten Versionen wurden als Objekte der manuellen Arrangements ausschließlich Grafikelemente eingebunden wie Linie, Fläche, Verdichtung, Kopie oder Transparenz. Als Präsentation werden Digital-Drucke von Echtzeit-Rendering Momentaufnahmen vorgeschlagen. Idee, Realisation und Programmierung – marek szenk werk/graphik/divers/synth_test_003/ 01. [ _m_003_v_01_e_01 ] 2008 echtzeit graphik rendering output – fine art print – master max. 40 cm vertical ( image resolution ) limited ( max. 12 copies ) certificate marek_szenk_m_003_v_01_e_01.jpg 02. [ _m_003_v_01_e_02 ] marek_szenk_m_003_v_01_e_02.jpg 03. [ _m_003_v_01_e_03 ] marek_szenk_m_003_v_01_e_03.jpg 04. [ _m_003_v_01_e_04 ] marek_szenk_m_003_v_01_e_04.jpg 05. [ _m_003_v_01_e_05 ] marek_szenk_m_003_v_01_e_05.jpg 06. [ _m_003_v_02_e_01 ] marek_szenk_m_003_v_02_e_01.jpg 07. [ _m_003_v_02_e_02 ] marek_szenk_m_003_v_02_e_02.jpg 08. [ _m_003_v_02_e_03 ] marek_szenk_m_003_v_02_e_03.jpg 09. [ _m_003_v_02_e_04 ] marek_szenk_m_003_v_02_e_04.jpg